In diesem Jahr werden folgende Preise verliehen

Avicenna-Preis

Als Auszeichnung für den besten Vortrag wird in diesem Jahr erstmalig der
Avicenna-Preis
verliehen.
Er ist mit 1000,00 € dotiert.
Diese Auszeichnung wurde von

Prof. Dr. med.
Rahim Rahmanzadeh

und

 Prof. Dr. med.
Mohsen Hakimi MBA

 angeregt und gestiftet.

Hans von Seemen- Preis

Eine ehrenvolle Auszeichnung für
wissenschaftliche Verdienste um die
Deutsche Gesellschaft für Plastische
und Wiederherstellungschirurgie e.V.


Heinrich Bürkle de la Camp-Medaille

Eine Würdigung der Verdienste um die Deutsche Gesellschaft für Plastische und Wiederherstellungschirurgie e.V.
insbesondere auf dem Gebiet der medizintechnischen Entwicklung

ABDULLAH IBN SINA (AVICENNA ) wurde im Jahre 980 n. Chr. in Afshana (bei Buchara; im mittelasiatischen Usbekistan) als Sohn eines staatlichen Würdenträgers im Sultanat von Buchara geboren. Mit 13 Jahren begann er in seiner Heimatstadt ein Studium der Philosophie und Medizin. Mit 16 begann er bereits Patienten zu behandeln und mit 17 Jahren heilte er den Samanidenherrscher von Buchara von einer Krankheit. Politische und persönliche Wirren veränderten AVICENNAs Leben völlig. Ohne materielle Hilfe von anderen begann er ein Wanderleben durch verschiedene Sultanate und Kalifate. Dieses führte ihn an viele persische Fürstenhöfe, wo er als Arzt, Astronom, Staatsmann und Schriftsteller wirkte. Er starb nur 58-jährig in Hamadan (Persien) an einer schweren Kolik.